Archiv der Kategorie: Messer

Besichtigung bei der Manufaktur Robert Klaas…

Am 23. Juni 2018 im Rahmen der Veranstaltung „Solingen 24h live“ besuchte ich erstmals den Solinger Taschenmesser Hersteller Robert Klaas.

Wobei ich nach dem Besuch das ganze lieber Taschenmesser Manufaktur nennen möchte.

Hier ist wirklich mal noch Handarbeit angesagt. In den alten Gebäuden, sind mir tatsächlich keine neuen Maschinen aufgefallen. Für mich wirkte es komplett so, daß die Taschenmesser 1960 dort bereits schon exakt so wir heute im Jahr 2018 hergestellt werden. Besichtigung bei der Manufaktur Robert Klaas… weiterlesen

Warum kauft man ein Messer-Set im Teleshopping für unter 18€???

Es gibt Dinge die kann ich nicht nachvollziehen. Ein solches Erlebnis hatte ich gerade beim Durchzappen im Fernsehen, wo ich plötzlich beim Teleshopping-Marktführer QVC hängen blieb, da dieser gerade ein Messerset zu Kauf anbot.

Für 17.96€ bekommt man derzeit ein 6-teiliges Messerset. Wer grundsätzlich gerade Messer braucht, der soll ja meinetwegen bei diesem vermeintlichen Schnäppchen zuschlagen und mit dieser „Top-Qualität“ glücklich werden. Ich kann aber aus eigener Erfahrung jedoch nur jedem raten, sich eher weniger Messer zu kaufen, bei diesen aber dann auf eine gute Qualität zu achten. Bei dem Kochmesser für 80€ kann man auch davon ausgehen, daß man noch in vielen, vielen Jahren Freude daran hat. Warum kauft man ein Messer-Set im Teleshopping für unter 18€??? weiterlesen

QVC & Co: Was dort alles Top-Qualität hat…

Beim Zappen lande ich auch hin und wieder QVC & Co. Während mich Schmuck, Kosmetik und Bastelartikel ja nun gar nicht interessieren muss ich gestehen, daß ich mir Sendungen mit Küchenartikeln tatsächlich schon mal angeschaut habe und dies auch hin und wieder mal noch mache… 🙂

Was dort aber alles angeboten wird, wundert mich teilweise schon. Das die verschließbaren Lock&Lock Dosen sich scheinbar wie das sagenumwobene frischgeschnittene Brot verkaufen erschließt sich mir ja noch (sogar wenn der Verkaufs-„Fachmann“ so unglaublich übertriebene Grimassen zieht, daß der eigentlich schon Grund genug wäre, die Dosen nicht zu kaufen). QVC & Co: Was dort alles Top-Qualität hat… weiterlesen

Laguiole, es geht weiter…

So, hab zwischenzeitlich auch eine Rückmeldung zu dem reklamierten Laguiole Messer bekommen. Mein Händler hatte meine Reklamation direkt an den Hersteller in Frankreich weitergeleitet.

Nun denn, man hat mein Problem mit dem Messer nachvollziehen können und man wird mir jetzt direkt beim Hersteller eines schönes Exemplar raussuchen und zuschicken, was allerdings ein paar Wochen dauern könnte.

Nun denn, es spricht auf jeden Fall erstmal für den Hersteller, daß er sich persönlich meiner Reklamation annimmt und Abhilfe schaffen will.

Ich warte nun die Ersatzlieferung ab und hoffe, daß ich dann mit meinem neuen Laguiole zufrieden bin… Fortsetzung folgt…

Laguiole, teuer aber nichts dahinter?

 

Ich interessiere mich schon länger für Messer. Zuerst waren es nur Kochmesser, später kamen dann aber auch noch ein paar Taschenmesser hinzu.

Nun denn, vor einigen Wochen entschied ich mich mir mal ein echtes Laguiole aus Frankreich zuzulegen. Laguiole sind diese etwas geschwungenen Taschenmesser aus Frankreich, welche durch die aufgesetze Biene am Messerrückeb auffallen. Laguiole selber ist ein kleiner Ort im Aubrac in Südfrankreich. Im Gegensatz zu der deutschen Messerhauptstadt Solingen ist der Name Laguiole jedoch für Messer rechtlich nicht geschützt, so daß jeder sein Messer Laguiole nennen darf. Dies führt wiederum dazu, daß der Markt mit „falschen“ Laguiole Messern aus speziell China und Pakistan zu Dumpingpreisen überschwemmt wird. Laguiole, teuer aber nichts dahinter? weiterlesen