Warum kauft man ein Messer-Set im Teleshopping für unter 18€???

Es gibt Dinge die kann ich nicht nachvollziehen. Ein solches Erlebnis hatte ich gerade beim Durchzappen im Fernsehen, wo ich plötzlich beim Teleshopping-Marktführer QVC hängen blieb, da dieser gerade ein Messerset zu Kauf anbot.

Für 17.96€ bekommt man derzeit ein 6-teiliges Messerset. Wer grundsätzlich gerade Messer braucht, der soll ja meinetwegen bei diesem vermeintlichen Schnäppchen zuschlagen und mit dieser „Top-Qualität“ glücklich werden. Ich kann aber aus eigener Erfahrung jedoch nur jedem raten, sich eher weniger Messer zu kaufen, bei diesen aber dann auf eine gute Qualität zu achten. Bei dem Kochmesser für 80€ kann man auch davon ausgehen, daß man noch in vielen, vielen Jahren Freude daran hat.

Aber zurück zu QVC. Da wird mit einer absoluten Überzeugung darüber philosophiert wie unglaublich toll denn diese Messer sind. Es wird ein mindestens 1 Tag alter Stuten geschnitten und dazu behauptet, daß so ein frisches Brot natürlich nur ein Messer schneiden kann, welches zu den absolut besten auf dem Markt gehört. Gut zu wissen.

Das absolute Fachwissen teilen die Moderatorin und der „Fachmann“ kurz später mit, als sie die 6 verschiedenen Messer im einzelnen vorgestellt werden. Das „Sudoku-Messer“. Unglaublich. Nachdem in den nächsten 2 Minuten noch mindestens 5x der Begriff „Sodoku-Messer“ fällt, berichtigt sich beim sechsten Mal der „Fachmann“ dann doch plötzlich selber und macht aus dem „Sodoku-Messer“ aufeinmal ein Santoku-Messer. Hat die Regie bei QVC scheinbar doch in der Zwischenzeit google nochmal genutzt…

Nun denn bleibt zu hoffen, daß höchstens 5 Zuschauer in der Zeit dieses Messerset bestellt haben, ich befürchte aber das die Anzahl der verkauften Sets in einer ganz anderen Liga spielt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.