Barcomi’s Deli: Kuchen, Kuchen, Kaffee…

Nachdem uns unser Rundgang gestern durch Berlin auch in die Sophie-Gips-Höfe führte, standen wir plötzlich vor Barcomi’s Deli.

Da man den Namen Cynthia Barcomi ja nun doch vom Backen bereits schon mal gehört hatte, entschieden wir uns mal auf ein Stück Kuchen zu bleiben.

Also rein in das doch recht laute und eher ungemütlichen Cafe. Ein Blick in die Karte und wir entschieden und für den Probierteller mit 4 halben Stücken Kuchen nach Wahl. Die Entscheidung fiel schnell auf einen Apple-Crisp, den Cherry-Cheesecake, einen Schokoladentorte und eine Torte mit Himbeer. Dazu 2 selbstgemachte Eistees.

Der Apple-Crisp war sehr lecker, der Cherry-Cheesecake auch. Die beiden anderen Kuchen waren in Ordnung, aber doch mit einer sehr heftigen Buttercreme. Was mich verwunderte war der für Amerikaner doch sehr trockene Schokokuchen. Die Eistees waren auch absolut top.

Wenn man gerade in der Nähe ist, bietet sich ein Besuch an, einen weiteren Weg muss man meines Erachtens aber nicht in Kauf nehmen. :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.