StreetFoodThursday in der Markthalle9 in Berlin

Auch wenn wir heute Mittag ja nun wahrlich gut und lecker gegessen hatten, ging es heute am frühen Abend schon wieder weiter in die Markthalle9. Dort findet jeden Donnerstag der StreetFoodThursday statt.

In der gut gefüllten Markthalle9 sah man auch einige Stände wieder, die man auch bereits von dem StreetFoodFestivals kennt. Die Auswahl war nun nicht so groß wie bei den StreetFoodFestivals, aber wenn man Donnerstags sowieso in Berlin ist, lohnt sich ein Besuch in der Markhalle9 auf jeden Fall.

Lunch im Studio Tim Raue

Bei Tim Raue und im La Soupe Populaire waren wir ja schon. Heute stand nun zum ersten Mal Lunch im Studio Tim Raue in der Rheinsberger Straße auf unserm „kulinarischen“ Plan. 😉

Im Studio Tim Raue ändert sich ja alle paar Monate das jeweils Landesthema. Aktuell steht „Österreich“ auf dem Plan.

Wir entschieden uns für „Alpenlachs – Kürbis – Apfel“ und „Feldsalat – Bauchspeck – Weinbeere“. Beides sehr lecker. Im Laufe unserer Menüs gab es dann noch Ochsen, Short Rip & Winterkabeljau. Alles sehr sehr gut. Ich wahr ehrlich gesagt überrascht, daß das Studio Tim Raue doch so gut war. Zudem wär „Österreich“ nun auch das Thema wo ich nicht soviel erwartet hatte und im Vorfeld eigentlich ein wenig enttäuscht war. Das Preis-Leistungs-Verhältnis im Studio Tim Raue war super. Zum Lunch auf jeden Fall eine Empfehlung für Berlin.

Leckeres in der Cordobar

Bereits bei einem unseren letzten Berlin Besuche waren wir in der Cordorbar auf der Großen Hamburger Straße in Berlin. Das deutsch-österreichische Lokal bietet neben seiner großen Weinkarte auch spezielle kulinarische Hochgenüsse.

So gehörte auch heute wieder die grandiose Blutwurstpizza zu den von mir bestellten Gerichten. Sehr gut waren auch das Lammherz und der Karpfen Toro.

Mit dem ICE von Düsseldorf nach Berlin (über Bremen)

Heute stand mal eine Fahrt nach Berlin auf dem Plan. Von Düsseldorf sollte es mit dem ICE nach Berlin gehen. Bis kurz hinter Bielefeld war auch bis auf ein paar Minuten Verspätung alles O.K.. Im Bahnhof Löhne kam unserer ICE dann aber zum Stehen. Nach einigen Minuten folgte dann die Durchsage, daß es auf unserer Strecke einen Suizid gegeben hätte und sich die Weiterfahrt daher verzögern würde. Nun denn, letztendlich sollten wir eigentlich jetzt bereits in Berlin ankommen. Stattdessen befinden wir uns nun auf einer Umleitung zwischen Osnabrück und Bremen. Das Ganze wird uns wohl eine Verspätung von knapp 3 1/2 Stunden bei der Ankunft in Berlin bringen…

Ende der Straßenbahn in der Düsseldorfer Altstadt

Gestern war es soweit. Nach fast 10 Jahren Planung und Bauarbeiten fand dieses Wochenende die Eröffnung des neuen U-Bahn-Tunnels zwischen Düsseldorf-Wehrhahn und -Bilk statt.

Hiermit verbunden war aber auch, daß nach 140 Jahren die Strassenbahnstrecke durch die Düsseldorfer Altstadt seit heute Geschichte ist.

Die U-Bahnhöfe die ich mir abgeschaut hatte, sind wahrlich optisch sehr gelungen. Ob der Bau des Wehrhahn-Tunnels aber nun wirklich notwendig war und sich die angelegten Millionen tatsächlich gelohnt haben, bleibt abzuwarten. Ich persönlich habe da meine Zweifel…

Asien und mein Erlebnis mit der Durian

In den vergangenen Wochen waren wir in Asien unterwegs. Was ich mir für dort fest vorgenommen hatte, war es endlich einmal die sagenumworbene Durian zu probieren. Das ist die Frucht, die gemeint ist, wenn hier von der Stinke-, Käse- oder sogar Kotzfrucht die Rede ist.

Nun denn, nachdem ich mich bereits in Malaysia umgeschaut hatte, dort aber lediglich getrocknete Duran im Supermarkt gesehen hatte, sollte nun Singapur ein gutes Ziel sein um endlich an die Durian zu kommen. Schließlich wurde uns doch bereits beim Betreten der Metro mitgeteilt, daß das Mitnehmen von Durian bei Strafe verboten sei. Asien und mein Erlebnis mit der Durian weiterlesen